Deutscher Verband für Landschaftspflege - DVL e.V.
headerimage_overlay

Wendehals

Jynx torquilla

Wendehals. Bildautor: Maximilian Dorsch

Wendehals. Bildautor: Maximilian Dorsch

Streuobstbäume am Kraiberg. Bildautor: M. Friedel, LPV Bamberg

Streuobstbäume am Kraiberg. Bildautor: M. Friedel, LPV Bamberg

Die Art

Der Wendehals gehört zu der Familie der Spechte und ist ein scheuer Bewohner von Streuobstwiesen. Mit seinem rindenfarbenen, graubraunen Gefieder ist er auf Bäumen gut getarnt. Vom Oberkopf bis zum Rücken verläuft ein dunkelbrauner Streifen, der sich erst mit dem Alter deutlich hervorhebt.

Lebensraum:
Streuobstwiese
Größe:
Bis 17 cm
Besondere Merkmale:

Weil er seinen Kopf sehr weit drehen kann, trägt der Vogel den Namen Wendehals. Um ihre Jungtiere in Bedrohungssituationen zu schützen, können die Altvögel wie eine Schlange zischen und sich dazu schlangenartig bewegen.

Ökologie:

Wendhälse sind Zugvögel. Sie überwintern in Afrika südlich der Sahara und kommen im Sommer zum Brüten nach Mitteleuropa. Da sie keine eigenen Höhlen bauen sind sie auf Bruthöhlen anderer Vögel, Baumhöhlen oder Nistkästen angewiesen. Daneben ist es für Wendehälse wichtig, dass im Lebensraum bestimmte Ameisenarten vorhanden sind, deren Larven und Puppen die Vögel auch aus dem Ameisenbau picken. Weiterhin sammeln Wendehälse auch andere Insekten und Beeren mit ihrer langen, klebrigen Zunge vom Boden auf.

Schutzstatus:
vom Aussterben berdoht, Rote Liste Bayern 1; stark gefährdet, Rote Liste der Brutvögel Deutschlands 2; streng geschützte Art nach Bundesartenschutzverordnung (BArtschV)

Der Wendehals - geheimnisvoller Vogel im Apfelhain

Der Wendehals findet im Landkreis Bamberg mit seinen vielen Streuobstwiesen einen idealen Lebensraum. Die Verbesserung der Situation der Streuobstwiesen am Kraiberg soll dabei als Beispiel für den ganzen Landkreis dienen. Wichtig für den Erhalt der Streuobstwiesen sind neben der Mistelbekämpfung und Pflegeschnitte auch das Nachpflanzen alter Kultursorten. Um die Lust an der Streuobstwiese zu wecken, soll den Eigentümern und Pächtern der Streuobstwiese die Bedeutung als artenreicher Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen vermittelt werden. Der Landschaftspflegeverband Landkreis Bamberg will daher verschiedenes Infomaterial erstellen und mit Exkursionen und Veranstaltungen auf den besonderen Lebensraum aufmerksam machen.

Projektstandort:
Baunach
Kampagnenjahr:
2019
Tipp:

Wer einen Wendehals hören möchte, sollte vor allem zur Fortpflanzungszeit zwischen April und Juni aufmerksam sein. Später sind die Vögel wenig ruffreudig. 

Bildergalerie

Kontakt

Landschaftspflegeverband Landkreis Bamberg e.V.

Ludwigstraße 23

96052 Bamberg

Tel.: 0951 / 85-550

lpv-bamberg@lra-ba.bayern.de