Deutscher Verband für Landschaftspflege - DVL e.V.
headerimage_overlay

Eine Pflegeanleitung für Bayerns UrEinwohner 2010

Das Projektbuch ist jetzt erschienen!

09. Dezember 2010

Die heimischen Tiere und Pflanzen machen die Schönheit der bayerischen Landschaft aus. 16 ausgewählte UrEinwohner wie Mausohr, Wilde Tulpe und Sandlaufkäfer stehen stellvertretend für Bayerns ureigene Artenvielfalt, Tiere und Pflanzen, die zu Bayern gehören - wie das Dirndl und die Lederhose.

Acht der ausgewählten UrEinwohner stehen auf Roten Listen in der Kategorie 1 - vom Aussterben bedroht. Der Verlust von Arten geht still und leise vor sich. Würden wir merken, dass eine Blütenfarbe in der Landschaft oder das Froschkonzert im Frühjahr fehlt?

Jedes Lebewesen hat seinen speziellen Lebensraum und Platz in unserer Landschaft. Jede Art braucht ganz eigene Bedingungen um zu leben und unsere Kulturlandschaft durch Farbe, Form oder Geruch zu bereichern. Jede Art ist aus einem eigenen Stoff, ein wertvolles Einzelstück, das je nach Machart eine besondere Pflege braucht, damit seine Schönheit erhalten bleibt.

Die Landschaftspflegeverbände wissen, wie man jede Art auf ihre Weise pflegt. Die eine braucht einen von Schafen beweideten Lebensraum, bei der anderen kommt es auf Entbuschung an; bei vielen darauf, ihre nur noch als Inseln vorhandenen Lebensräume miteinander zu verbinden. Diese Broschüre stellt die 16 UrEinwohner-Einzelstücke des Jahres 2010 und ihre Pflege dar, ergänzt durch Aktionen der Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit.

Zum Download der Pflegeanleitung geht es hier.