Deutscher Verband für Landschaftspflege - DVL e.V.
headerimage_overlay

Reggae für Artenschutz: Das UrEinwohnerlied 2010

Kinder machen sich stark für den bedrohten Ameisenlöwen / Landschaftspfle-geverband Kelheim VöF präsentiert neues Lied von DONIKKL / Staatssekretärin Huml: UrEinwohner-Kampagne fördert Bewusstsein für Natur

08. Dezember 2010

München, Kelheim, Ansbach 8.12.2010 - Lustig, peppig und mit ganz viel Reggaerhythmus ist er: Der neue UrEinwohner-Hit über den Ameisenlöwen. Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF präsentiert zusammen mit der Prälat-Michael-Thaller Schule und den Abensberger Kindergärten das neue Lied von Kindermusikmacher DONIKKL erstmals live. Im Rahmen der Kampagne "Bayerns UrEinwohner" werben die Kinder, Lehrer und Naturschützer damit für den Erhalt der heimischen Tier - und Pflanzenarten. Umweltstaatsekretärin Melanie Huml lobte die Kampagne "Bayerns UrEinwohner" als wichtige Umweltbildungsmaßnahme: "Die Kinder können so die Natur hautnah mit allen Sinnen erleben. Mit der Freude an der Umwelt wächst auch das Bewusstsein für die Natur. Nur was wir kennen, schätzen und schützen wir auch."

Im Auftrag des Landschaftspflegeverbandes Kelheim VöF komponierte DONIKKL, dem Kopf der "erfolgreichsten Kindermusikband Europas" (SZ), ein ganz spezielles Lied über den Ameisenlöwen. "Der Ameisenlöwe ist der typische Antiheld. Ein kleines Monster, das Ameisen auflauert und verspeist. Dieses 15 Millimeter kleine Ungeheuer, das in Bayern unter Ameisen gefürchtet, aber für Kinder immer noch sehr sehr winzig und ungefährlich ist, finden Kinder anziehend und spannend. Denn Kinder lieben kleine Monster - weil sie selbst kleine Monster sind oder sein möchten: stark, klug, mutig und selbstbewusst", erklärt Andreas Donauer alias DONIKKL.

ßber 400 Kinder der Abensberger Kindergärten und der Prälat-Michael-Thaller-Schule des Sonderpädagogischen Zentrums der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg beschäftigten sich gemeinsam mit dem Insekt des Jahres 2010. Herausgekommen sind unter anderem ein Singspiel und ein Krabbeltanz, mit denen die Kinder ihr Wissen über das Insekt vertieften.

Der Ameisenlöwe ist die Larve der Ameisenjungfer, einem feingliedrigen Netzflügler. Er ist  vom Aussterben bedroht (Rote Liste Bayern 1). Der Ameisenlöwe braucht offene Sandflächen, in die er sich trichterförmig eingräbt und am Ende dieser Sandtrichter auf seine namensgebende Beute wartet. Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF pflegt den Lebensraum des Ameisenlöwen indem er die trocken-sandigen Böden offen hält. Er organisiert zum Beispiel das Auflichten von Kiefernbeständen oder das Herausrechen der Streu in Teilbereichen. Insbesondere das Naturschutzgebiet "Binnendünnen bei Siegenburg und Offenstetten" verfügt über eine absolute Besonderheit: Sanddünen im Binnenland. Dort leben noch einige der Ameiselöwen und andere Sandbewohner, wie Silbergras und Sandlaufkäfer. "Sand ist für Kinder faszinierend. Wir wollen ihnen mit dieser Aktion zeigen, dass Sand außerhalb des Sandkastens ein spannender Lebensraum für besondere Tiere und Pflanzen ist. Damit fördern wir das Naturinteresse und -verständnis der Kinder und dadurch ihre Bereitschaft Natur zu schützen", so Klaus Blümlhuber, Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands und Sprecher der bayerischen Landschaftspflegeverbände.

"Bayerns UrEinwohner" ist eine Kampagne, die ausgewählte heimische Tiere und Pflanzen stärker in das öffentliche Bewusstsein bringen will. Die bayerischen Landschaftspflegeverbände führen die Kampagne unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit durch. Für einige Arten z.B. Bachneunauge, Flussperlmuschel und Laubfrosch trägt Bayern eine europäische, für endemische Arten wie die Hohenesters Mehlbeere sogar eine weltweite Verantwortung. Die Arten sind gefährdet und müssen deswegen in ihren bayerischen Lebensräumen besonders geschützt werden.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.../

 Die CD gibt es beim Landschaftspflegeverband Kelheim VöF. Auf der CD ist nicht nur das neue  DONIKKL-Lied in seiner Original- und einer Karaoke-Version, sondern auch Wissenswertes über den Ameisenlöwen zu erfahren.

Kontakt:

Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e. V.
Christiane Feucht
Tel.: 0981/4653-3540
Mobil: 0176/64836245
E-Mail: feucht@lpv.de

Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Klaus Blümlhuber
Tel.: 09441/207-355
Email: info@voef.de
 
Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.
Christine Allgeyer
Tel.: 0941/79887-221
E-Mail: Presse@kjf-regensburg.de